"Erkenne mich: All The Pretty Lies 1"
von M. Leighton
aus dem Heyne Verlag



Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?



Mir gefällt das Cover gut, auch wenn es das typische New-Adult Cover ist. Damit meine ich, das auf vielen New-Adult Romanen immer ein Paar zusehen ist und es deswegen nichts Außergewöhnliches ist. Doch mag ich die Farbe Rosa Pink sehr. Ich habe mir auch das Cover der anderen Teile angesehen und finde, dass sie alle gut miteinander harmonieren. Man sieht auf allen Covern ein Paar und einen farblichen Akzent. Jedes Buch dieser Reihe hat ein anderes Paar und eine andere Farbe. Jedoch wäre es für mich kein Coverkauf gewesen.

Der Klappentext macht dieses „Standard“ Cover wieder weg, denn beim Lesen des Klappentextes, habe ich sofort Lust bekommen dieses Buch zu lesen.

Sloane Mutter ist verstorben als Shane noch sehr jung war und danach ist sie in einem Männerhaushalt aufgewachsen. Ihr Vater und ihre Brüder sind alle Polizisten und wollen sie beschützen. Shane die aber nicht länger in diesem goldenen Käfig leben möchte, rebelliert und lasst sich ihr erstes Tattoo stechen. Dabei lernt sie den geheimnisvollen Hemi kenne, der ihr das erste Tattoo sticht. Sofort fühlen sich beide zueinander hingezogen. Aber Hemi hat ein Geheimnis das vielleicht alles in Gefahr bringen könnte.

Ich mag den Schreibstiel der Autorin. Er ist leicht und flüssig zu lesen. Man kann gut in die Welt von Sloane und Hemi eintauchen. Das Buch ist in beiden Sichtweisen geschrieben, so kann man mehr über Sloane und Hemi erfahren und ihre Gefühle und Handlungen besser verstehen.

Die Charaktere und auch die Orte sind sehr schön beschrieben. Die beschriebenen Sexszenen sind in keinster Weise vulgär.

Mir hat das Buch, bis auf das etwas plötzliche Ende, gut gefallen. Das Ende hätte, für meinen Geschmack, ein bisschen länger beschrieben werden können. Es war einfach viel zu kurz und nicht ausführlich genug.



Das Buch ist eine nette Lektüre für zwischendurch und ich werde auch die anderen Teile dieser Reihe lesen. Es ist eine gute und leichte Lektüre, wenn man einfach mal abschalten und entspannen möchte.



4 von 5 Schmetterlingen







"Mein Herz und deine Krone" 

von Heather Cocks und Jessica Morgan 

aus dem blanvalet Verlag





Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann ... 



Ich finde das Cover wunderschön, es ist schlicht gehalten, aber dadurch sieht es gerade so schön aus. Ich mag es das, das Cover in Rose mit schwarzer Schrift gehalten ist. Es spiegelt eine gewisse Eleganz wieder.

Ich liebe Geschichten in denen die Royals vorkommen. Ich bin auch ein großer Fan der Royal-Reihe und hatte mir deswegen auch so was ähnlich tolles hier erhofft. Leider aber konnte diese Geschichte mich nicht überzeugen. Die Geschichte war an manchen Stellen leider sehr langatmig und es hat sich hingezogen. Auch kam es öfters zu Wiederholungen.

Mit den Figuren der Geschichte konnte ich mich nicht so richtig anfreunden. Sie wurden mir einfach beim Lesen nicht sympathisch, was wirklich sehr schade ist. Bex ist die Hauptperson, die nach Oxford geht und dort den Prinzen Nicolas kennen lernt und sich mit seinen Freunden anfreundet. Dort kommen sich die beiden immer näher und es entwickelt sich eine Liebesgeschichte.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu sehen, aber leider konnte auch der gute Schreibstil es nicht herumreißen. Auch konnte ich leider beim Lesen die Gefühle nicht nachempfinden. Es kam leider keine Gefühle rüber.

Was mich auch sehr gestört hat war die ausführliche Beschreibung der Party und der Alkoholkonsum. Irgendwie passt das nicht wirklich zu dem britischen Königshaus und hat es auch etwas unrealistisch gemacht.



Das Cover ist wirklich sehr schön und die Grundidee mag ich auch, aber mich konnte dieses Buch leider so gar nicht überzeugen.



3 von 5 Schmetterlingen



"Eleanor"

von Jason Gurley

aus dem Heyne Verlag






Das Leben der jungen Eleanor gerät völlig aus den Fugen, als ihre Zwillingsschwester Esme bei einem Autounfall stirbt: Der Vater verlässt die Familie, die Mutter ergibt sich dem Alkohol. Eines Tages tritt Eleanor in der Schule durch die Tür der Cafeteria und befindet sich plötzlich zu einer völlig anderen Zeit an einem völlig anderen Ort. Im Laufe der Jahre fällt Eleanor immer öfter aus der Zeit und kommt schließlich einem magischen Geheimnis auf die Spur – einem Geheimnis, das mit dem Tod ihrer Schwester zu tun hat …




Das wunderschöne Cover und auch der sehr gute Klappentext versprechen eine fantastische Geschichte. Jedoch war ich schon nach den ersten Seiten verwirrt, denn eine Fantasy Geschichte konnte ich nicht so recht finden.

Ich habe mich wirklich sehr schwer getan in dieses Buch reinzukommen, was mir eigentlich nicht so oft passiert.

Das Buch beginnt im Jahre 1962 wo wir Eleanor und Hob und deren gemeinsame Tochter Agnes kennen lernen. Kurz danach gibt es einen Zeitsprung ins Jahr 1985 wo wir Agnes als Erwachsene Frau kennen lernen, die selber zwei Töchter hat wo eine sogar auch Eleanor heißt. Dadurch war ich nun mehr als verwirrt.

Beim Lesen klären sich zwar nach und nach einige Fragen aber nicht alle. Ich war weiterhin mehr als verwirrt beim Lesen. Durch die andauernden Zeitsprünge und die Namensgleichheit wurde ich immer wieder verwirrt, gerade wenn ich dachte jetzt wäre ich drin in diesem Buch. Es ist nichts gegen Zeitsprünge einzuwenden, wenn sie gut gemacht sind und nachvollziehbar sind, jedoch hier haben die mir als Leser nicht wirklich geholfen, nein sie haben dieser Geschichte sogar geschadet.

Der Schreibstiel von Jason Curles ist wirklich sehr gut. Er schreibt angenehm und durch die Wahl seiner Worte, gibt er dem Buch eine perfekte düstere Atmosphäre. Er schafft es, dass man beim Lesen die Gefühle der einzelnen Figuren nachempfinden kann. Umso mehr finde ich es schade, dass diese Geschichte leider nicht so gut angekommen ist.

Erst viel zu spät, kommen im Buch die fantastischen Elemente dieser Geschichte vor. Vorher war immer die Familientragödie im Vordergrund. Ich selber habe mir etwas ganz anderes von diesem Buch versprochen. Die Geschichte ist nicht schlecht, sondern lesenswert aber die Zeitsprünge machen es etwas langatmig.




Eine durchaus interessante Geschichte. Es hat aber durch die Zeitsprünge, leider sehr gelitten hat. Auch war sie etwas langatmig, was es nicht gerade leicht macht in die Geschichte einzutauchen.






3 von 5 Schmetterlingen




"50 Tage: Der Sommer meines Lebens"

von 

Maya Shepherd



Der Sommer 1965 ist der letzte vor Jades 18.Geburtstag. Die Beatles regieren die Charts, Blue Jeans erobern den Modehimmel und Jade erwischt ihren Freund dabei wie er ausgerechnet ihre beste Freundin Katie küsst. Ihre Welt zerspringt in tausend Teile und der Sommer scheint ins Wasser zu fallen.
Ihre Eltern haben überhaupt kein Verständnis für den Liebeskummer ihrer Tochter und bestehen darauf, dass sie trotz allem im Sommer gemeinsam mit Katie ins Camp fährt. Doch Jade schmiedet eigene Pläne.
Ein abenteuerlicher Roadtrip entlang der Route 66 beginnt und während Jade versucht vor ihren Problemen davonzulaufen, wartet die große Liebe bereits an der nächsten Kreuzung auf sie. Ein Sommer voller Träume, Hoffnungen und Herzklopfen, doch dann stellt sich das Schicksal ihr mit aller Macht in den Weg 




Das Cover ist sehr schön gemacht und spiegelt durch die Farben den Sommer wieder. Wir sehen ein verliebtes Pärchen, das sich im Sonnenuntergang küsst. Für mich stehen die beiden Personen auf dem Koffer für die beiden Hauptpersonen der Geschichte. Die Farben sind sehr schön gewählt und lassen ein Urlaubsfeeling aufkommen.

Ich habe schon mehrere Geschichten von Maya Shepherd gelesen, aber dies war der erste Liebesroman. Auch in diesem Genre konnte Maya mich vollkommen überzeugen.

Jade die eigentlich mit ihrer besten Freundin Kate ins Sommercamp fahren möchte, muss kurz vorher mit ansehen wie sich ihre Freundin Katie und ihr Freund Scott küssen. Für Jade bricht eine Welt zusammen und sie möchte auf keinen Fall mit Katie in das Sommerkamp fahren. Ihre Eltern drängen sie zu dieser Fahrt und sie nutzt die erste Gelegenheit auf einem Rastplatz um abzuhauen. Schnell trifft sie auf Jason und die beiden verbringen eine abenteuerliche Reise auf der Route 66, die jedoch durch das Schicksal getrübt wird.

Ich liebe Mayas Schreibstiel. Sie hat einen lockeren, fließenden und angenehmen Schreibstil. Beim Lesen fliegen die Seiten nur so dahin und man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Dadurch, dass Maya alles sehr gut und detailliert beschreibt, kann man sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen.

Die Erzählperspektive ist aus Jades Sicht, so können wir sie und ihre Gefühle besser kennen lernen.
Beide Charaktere sowohl Jade und auch Jason waren mir von Anfang an sympathisch und ich habe mit den beiden mit gefiebert. Beim Lesen der Geschichte merkt man wie Jade sich mit der Zeit verändert und sich weiter entwickelt. Sie ist eine sehr starke und mutige Person, die dazu neigt Risikos einzugehen.

Jason ist ein wirklich toller Typ. Am Anfang wirkte er auf mich noch wie ein harter Brocken, aber im Laufe der Geschichte konnte ich immer mehr hinter seine Fassade sehen und lernte den wirklichen Jason kennen.

Beim Lesen der Geschichte wurde mir schon langsam klar, dass es vielleicht kein klassisches Happy End geben wird, was sich auch am Ende bestätigt hat. Aber dies tut dieser wunderbaren Geschichte keinen Abbruch, sondern macht diese Geschichte nur noch realistischer. Für mich war das Ende einfach perfekt gewählt.



Ein wunderschöner sommerlicher Roman, der viel Abenteuer, Dramatik, Gefühle und Hoffnungen in sich verbindet. Für mich eine absolute Leseempfehlung.




5 von 5 Schmetterlingen


"The Last Ones to Know: Rock my Heart"

von Jamie Shaw

aus dem Blanvelt Verlag



Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen …




Das erste was mir einfällt zu diesem Buch ist nur „Oh my Gott“. Ich liebe dieses Buch total. Mich hat dieses Buch total geflasht. Es ist ein mitreißendes, umwerfendes und ein musikalisches Buch, in der der Sänger einer Rockband im Vordergrund steht. Der Auftakt dieser Reihe ist einfach nur überwältigend.

Ich liebe das Cover. Es ist ein richtig tolles Cover in meinen Augen. Die Farben und die einzelnen Elemente harmonieren einfach perfekt miteinander. Es ist nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Es ist einfach genau richtig. Außerdem passt es Perfekt zu der Geschichte des Buches und auch der Titel ist einfach genau passend.

Der Klappentext verrät nicht so viel, deswegen bleibt man da noch etwas um Dunkel tappend, vielleicht hätte ich mir da ein klein wenig mehr Infos gewünscht. Aber so macht er natürlich total neugierig auf dieses Buch.

In dieser Geschichte geht es um Rowan, die mit ihrer besten Freundin auf einem Konzert in einem Klub sind. Dort sieht Rowan ihren Freund, mit dem sie seit 3 Jahren zusammen ist und auch mit ihm zusammen wohnt. Dies wäre nicht schlimm eigentlich, aber er küsst eine andere Frau. Rowan flüchtet aus dem Klub und draußen begegnet sie Adam Everest, den Sänger der Band „The last One to KnOW“ Dieser kümmert sich um sie und es kommt zu einem heißen Kuss zwischen den beiden. Adam bietet sie nach dem Konzert in den Backstagebereich zu kommen, Rowan jedoch geht zur ihrer besten Freundin und erzählt ihr vom Fremdgehen ihres Freundes und verlässt den Club, ohne das Adam auch nur ihren richtigen Namen kennt.

Die Hauptpersonen des Buches konnten mich vollkommen überzeugen und auch begeistern.

Rowan die zum Anfang der Geschichte noch etwas schüchtern und zurück halten ist, taut im Laufe der Geschichte langsam auf. Sie ist ein Mädchen das keine sexy Klamotten mag und sich lieber in gemütlichen Leggins und Hoddis wohl fühlt. Auch ist sie eine sehr gute Schülerin, wegen sie in den fortgeschritten Französischkurs kommt, wo sie Adam wiedertrift.

Adam ist genauso wie man sich einen Rockstar vorstellt. Er hat jeden Abend eine andere, betrinkt sich andern und ist in der Schule nicht sonderlich gut. Meistens ist er nicht mal körperlich Anwesend.

Die beiden könnten Unterschiedlicher nicht sein, aber im Laufe der Geschichte lernen wie immer wieder andere Seite von ihm kennen. Man merkt, dass auch er der eine harte Schale einen total weichen Kern hat.

Auch die Nebencharaktere sind mit viel Liebe zum Leben erweckt wurden und waren mir fast alle sofort sympathisch, zu viel möchte ich nicht verraten, denn im zweiten Teil der Reihe geht es nämlich um Rowans beste Freundin und ein weiteres Bandmitglied ;-).

Die Geschichte ist bis auf den Epilog komplett aus Rowans Sicht geschrieben, wodurch wie sie sehr gut kennenlernen und auch ihre Gefühle und Gedanken erfahren. Nur der Epilog ist aus Adams Sicht geschrieben, was ich zum Abschluss als ein kleines Bonbon an den Leser betrachte. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und sehr fesselnd. Die Autorin hat es geschafft, dass man das Buch gar nicht mehr weg legen möchte, da man unbedingt wissen möchte wie es weitergeht.

Diese Geschichte hat wirklich alles was eine gute Bad Boy Geschichte, Witz, Humor, Liebe und ein Typ mit einer harten Schale und einem weichen Kern.


Für mich ist dieses Buch ein wirkliches Lese-Highlight, denn dieses Buch hat wirklich alles was eine Bad Boy Liebesgeschichte Geschichte braucht. Ich freue mich schon sehr auf Teil 2 und kann es gar nicht mehr erwarten. Eine ganz ganz klare Kaufempfehlung.



5 von 5 Schmetterlingen


"Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen"

von

Jo Berger


Hallo meine Lieben :-)

Heute stelle ich euch das Buch "Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen" von Jo Berger vor. Eigentlich sollte dieses Buch erst heute erscheinen, aber Amazon war schneller und deswegen ist es gestern schon erschienen. Damit ihr euch einen Einblick verschaffen könnt, hat mir die liebe Jo erlaubt euch das Buch etwas vorzustellen. <3



Cover Designerin: www.rausch-gold.com


Klappentext

Der neue Roman von Erfolgsautorin Jo Berger - Verrückt, amüsant, spannend - Eine schräge Krimikomödie mit schwarzem Humor und einer Prise Liebe Fünf Frauen - und ein genialer Plan. »Stell ihn dir einfach in Unterhosen vor.« Kim schlug Carla auf die Schulter. »Dieser Sack kriegt irgendwann genau das, was er verdient, glaub mir.« Nicht nur Bankerin Carla hat es satt! Vom Verlobten betrogen, vom Chef gemobbt und von Frauenhassern umgeben - Willkommen im Leben von Carla, Susann, Kim, Gerdi und Lucy! Gerechtigkeit muss her, nur wie? Dem System ein Schnippchen schlagen ... Das wäre es! Eine verrückte Idee reift heran und lässt die fünf Frauen nicht mehr los. Plötzlich befinden sie sich mitten in der Planung zu einem Bankraub. Aber haben sie auch das Handwerkszeug dazu? Dann bringt ein Kinoabend alles durcheinander, und plötzlich merkt Carla: Gefühle lassen sich nicht planen.


Zitate

Jetzt gibt es nun für euch ein paar Zitate :-)















Textstellen

Damit ihr schon mal in dieses tolle Buch eintauchen könnt, gibt es nun 2 Textstellen für euch. Jo hat diese Texstellen extra für euch ausgesucht. :-)

Textstelle 1

Carla kaute auf dem Kugelschreiber herum und dachte darüber nach, nach Dienstschluss auf ein Gläschen bei Lucy vorbeizuschauen. Oder eher doch morgen, sie wollte sich noch Arbeit mit nach Hause nehmen. Essen konnte sie irgendwann. Das wurde sowieso überbewertet, genau wie Schlaf oder Sex. Oder wie die Wahrscheinlichkeitsquote von Beziehungen, die länger als drei Jahre Bestand hatten. Wie auf ein Zeichen klingelte das Telefon. »Ich bin es. Hallo. Mein Ladekabel müsste noch bei dir liegen. Kann ich es heute Abend abholen?« »Dir auch einen schönen Tag.« Der hatte ihr gerade noch gefehlt. »Und wo soll sich das versteckt haben? Ich habe keines gesehen.« Sie hörte es klackern und sah Oliver förmlich vor sich, wie er den Hörer zwischen Schulter und Kinn geklemmt hatte und auf seine Tastatur einhämmerte. »Du bist aber patzig heute.« Einen Moment fehlten ihr die Worte, im nächsten hätte sie am liebsten aufgelegt oder ihn angebrüllt, besann sich jedoch anders. In diesem Moment wurde ihr klar, dass sie ihn definitiv nicht mehr zurückwollte. »Was heißt denn heute? Wenn ich mich erinnere, haben wir vor vier Wochen das letzte Mal miteinander gesprochen. Im Übrigen solltest du dein Ladekabel gegebenenfalls im Ausschnitt meiner Nachfolgerin suchen, bei mir liegt es jedenfalls nicht.« Zum Teufel mit der Zurückhaltung, der hatte vielleicht Nerven, sie anzurufen. Noch dazu aus solch einem banalen Grund. Das Klackern am anderen Ende der Leitung hörte auf. »Das war jetzt nicht nett, Carla.« »Ach ja? Und was du getan hast, war das etwa die feine Art?« Stirnrunzelnd betrachtete sie den hellen Streifen an ihrem Ringfinger. Schade um den Ring, er hatte ihr gefallen. Den Mann dazu hatte sie fast drei Jahre geliebt, die letzten drei Monate sogar mit dem Status »verlobt«. Und vor vier Wochen hatte Oliver mit seiner ganz subjektiven Version von verlobt die Kellnerin vom Schnitzel-Pub gevögelt. Als ob die Ringübergabe gleichzeitig die Freikarte zum Fremdenverkehr gewesen wäre. Ob die Schnitzeltussi jetzt den Ring trug? Schnell schob Carla diesen Gedanken beiseite. »Carla, Liebes, es war ein Ausrutscher, glaub mir doch. Darf ich heute Abend …« »Das sagen sie alle, vor allem die, die sich ständig durchs Leben flunkern. Was soll das jetzt, Oliver? Ein plumper Annäherungsversuch? Ich könnte wetten, dein Ladekabel ist genau dort, wo es hingehört.« Im erfreulichsten Fall um deinen Hals gewickelt, das andere Ende an der Decke verknotet und ich komm gleich vorbei und gebe dir den finalen Schubs.




Textstelle 2

»Hey, haben Sie keine Augen im Kopf?« Sie bückte sich zu der Tasche, die ihm aus den Händen gerutscht war. »Tut mir leid, Frau Benedikt, ich hatte Sie nicht gesehen …« Wie auch, mit gesenktem Blick. »Ja, das habe ich bemerkt. Hier bitte«, sagte sie kühl und reichte ihm die Aktentasche. »Danke. Sorry. Tut mir leid. Ich hatte Sie tatsächlich übersehen. Haben Sie sich wehgetan?« Er nahm mit linkischen Bewegungen die Tasche entgegen. Diese Frau machte ihn zappelig. »So, übersehen haben Sie mich.« Jetzt wirkte sie amüsiert. Oder eher verärgert? Pikiert? Wie konnte er auch nur sagen, er habe sie übersehen? Ungeschickte Wortwahl, Bo, sehr ungeschickt. »Nein … Nicht übersehen, eher nicht bemerkt. Ich meine, mein Bedarf an Frauen ist … Verzeihung, vergessen Sie einfach, was Sie eben gehört haben. Ich habe Sie schlicht und einfach nicht gesehen.« Verdammt, er redete sich hier um Kopf und Kragen. »Na, das will ich mal so stehen lassen.« Jetzt lächelte sie. Sie lächelte? Nun gut, wenn man ein kaum merkliches Anheben des linken Mundwinkels als ein Lächeln bezeichnen konnte. Befreit atmete er auf. Herrgott, wieso war ihm wichtig, ob diese recht unspektakuläre Büroangestellte ihn anlächelte oder nicht? In seinem Kopf spukte eine Vielzahl von ziemlich souveränen Antworten. Er sah sich lässig an eine Wand gelehnt, ein über den Dingen stehendes Schmunzeln auf dem Gesicht, einen Daumen in der Gürtelschlaufe, eine Zigarette im Mundwinkel. Und er hörte sich in Gedanken hauchen: Träume, als ob du ewig leben würdest, Baby. Und jetzt komm, mein Pick Up wartet. Lass uns irgendwohin fahren, ganz egal wohin. Tatsächlich krächzte er ein mickriges »Ähm, ja … äh« heraus und stand eher verloren als chillig und cool in dem schmalen Gang herum. Mit Aktentasche Marke Biedermann vor dem Schritt und Stoffhose nullachtfünfzehn von der Stange. Diese verbalen und gestischen Fehlgriffe konnte aller Voraussicht nach nicht einmal sein in die Jahre gekommener Nissan X-Trail mit Allradgetriebe aus dem Plumpsklo der vertanen Chancen holen. Irgendwie dämmerte ihm, dass er es auf der ganzen Linie versaut hatte.





Eckdaten

So, jetzt kommen noch ein paar Eckdaten zum Buch:

Vö 28.02.2017 1.März 2017
Ebook exklusiv bei Amazon, Aktionspreis zur Veröffentlichung: EUR 0,99 (danach EUR 3,99) - Kindle Unlimited Leser lesen kostenlos

Taschebuch in allen Online-Buchshops, Buchhandlungen und deutschlandweit exklusiv prästentiert in allen Osiander-Buchhandlungen.

Preis: EUR 9,98
ISBN: 978-9463429856

Wer noch mehr von Jo erfahren möchte, kann dies gerne hier tun :-)


Fotograf: Tom Eisele

www.jo-berger.com
www.facebook.com/JoBergerAutorin

Ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick in das Buch gewinnen ;-)


-Bookbutterfly

Gewinnspiel

Guten Abend meine Lieben <3

die liebe Katharina möchte etwas unter euch verlosen :-)

Zu gewinnen gibt es:

1x Signiertes Buch "In meinem Herzen nur du" 
1x Signiertes Buch "Ebbe und Glut" 
Was ihr dafür tun müsst:

1. Werde Follower von meinem Blog

2. Kommentiert diesen Post und beantwortet mir folgende Frage
"Welche Buch von Katharina gefällt euch am besten?":-)

Zusätzliche Gewinnchance:

Wer noch ein zweites mal in den Lostopf möchte, muss folgendes tun:

1. Liked meine Facebookseite &
Katharin's Facebookseite

2. Kommentiert auf meiner Facebookseite das Gewinnspiel und beantwortet die folgende Frage "Welche Buch von Katharina gefällt euch am besten?" :-)

Und wer noch eine dritte Chance haben möchte:

Teilt den Facebookgewinnspielpost von meiner Facebookseite auf Facebook :-)

Mitmachen könnt ihr bis zum 04.03.2017. 
Die Tage danach werde ich die Gewinner bekannt geben :-)

-Bookbutterfly