[Rezension] "Die Grimm-Chroniken 5: Der goldene Apfel" von Maya Shepherd

Die Grimm-Chroniken 5:Der goldene Apfel

von
Maya Shepherd




(Copyright Maya Shepherd)


Tränen verschleierten ihren Blick, als sie ihm den goldenen Apfel aus der Hand nahm. Der Schein des Feuers spiegelte sich in seiner glänzenden Oberfläche. 
»Bis bald«, flüsterte sie, bevor sie den Mund öffnete und in die Frucht biss. Das Stück blieb ihr im Hals stecken. Sie rang nach Atem, bevor sie die Augen schloss und ihr die Knie wegsackten. Rumpelstilzchen hatte gesagt, dass man Schneewittchen nur in ihren Träumen töten könne. Will betete, dass er recht behielt



Auch dieses Cover der Grimm Chroniken gefällt mir wieder sehr gut, eigentlich gibt es bis jetzt kein Cover für mich, dass nicht passend zu der jeweiligen Geschichte ist. Man merkt wie viele Gedanken die Autorin sich bei der Gestaltung des Covers macht. Auf diesem Cover sehen wir einen goldenen Apfel, um den es auch in dieser Geschichte geht. 

Die Charaktere kennen wir schon aus den vorherigen Teilen, jedoch lernen wir sie nun ein bisschen besser kennen und auch die Fragezeichen, die ich noch beim Lesen vom vierten Teil hatte, lösten sich so langsam auf. Mit der Zeit habe ich die Charaktere immer mehr ins Herz geschlossen und so meine Lieblinge gefunden. Ich finde die Charaktere alle sehr interessant und auch in diesem Teil lernt der Leser immer wieder neue Seiten an Ihnen kennen.

Auch dieser Teil hat wieder 2 Handlungsstränge, einen aus der Vergangenheit und einen aus der Gegenwart. In der Vergangenheit begleiten wir die junge Mary und ihren Dorian auf der Suche nach dem Turm der Erdenmutter. Natürlich ist diese Reise nicht einfach für die beiden und es stellen sich so manche Gefahren in ihren Weg, aber auch von Lügen und Intrigen bleiben die beiden nicht verschont. Der andere Handlungsstrang ist die Geschichte von Joe, Maggy und Will die sich nun ins nächste Abenteuer stürzen um die Vergessenen Sieben zu finden. Ich finde beide Handlungsstränge wieder sehr gelungen und fand es sehr gut, dass die Geschichte nun etwas weiter voran getrieben wird. Es wurden, zumindest bei mir, so manche Fragen beantwortet und ich bin sehr gespannt wie die Geschichte weiter geht.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr angenehm und sehr gut zu lesen, die Geschichte ist mehr als spannend und man möchte, diesen Teil der Grimm Chroniken genauso wenig, wie seine Vorgänger aus der Hand legen, Ich habe diesen Teil in einem Rutsch verschlungen, weil ich einfach wissen musste, wie es weitergeht.


Man merkt noch die Düsterkeit die sich in Teil 4 entwickelt hat, aber dies ist eher förderlich als hinderlich für die Geschichte. Dieser Teil bringt noch mehr Leben und Spannung in die Geschichte, was die Geschichte umso interessanter und spannender macht. Ich liebe es dass die Geschichte die Düsterkeit und das märchenhafte miteinander verbindet. Mich konnte Teil 5 wieder vollkommen überzeugen und deswegen, kann ich auch diesen Teil wirklich nur empfehlen.



5 von 5 Schmetterlingen

0 Kommentare

Kommentar posten