[Rezension] "Looking for Hope" von Colleen Hoover aus dem Dtv Verlag

"Looking for Hope"

von Colleen Hoover aus dem Dtv Verlag





Auf die Vergangenheit zurückzublicken, das hat Dean Holder seit dem Tod seiner Schwester Les erfolgreich vermieden und stattdessen kräftig an seinem Image als Bad Boy gearbeitet. Bis er Sky trifft, die seine Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt. Denn Sky erinnert Dean an Hope, seine verschwundene Kindheitsfreundin, nach der er seit Jahren vergeblich sucht. In Skys Gegenwart brechen Gefühle auf, die Dean längst verloren glaubte – doch immer mehr wird klar: Um in die Zukunft blicken zu können, muss Dean sich den Geistern seiner Vergangenheit ebenso stellen wie Sky ...




Looking for Hope ist Colleen Hoover Hope Forever aus der Sicht von Dean geschrieben. Es ist die Selbe Geschichte jedoch haben wir nun Dean’s Blickwinkel auf die Geschichte und erfahren auch mehr über ihn und seine Vergangenheit. Ich bin eigentlich Büchern die die gleiche Geschichte aus einer anderen Perspektive beschreiben skeptisch gegenüber, weil ich Sorge habe das sie langweilig werden könnte, aber dies hatte ich bei diesem Buch wirklich auf keinen Fall. Ich fand es total interessant mehr über Dean und seine Vergangenheit herauszufinden und auch offene Fragen aus Teil eins haben sich für mich beantwortet. Man taucht einfach mehr in die Geschichte ein, wenn man beide Perspektiven hat.

Das Cover ist sehr schön und ich finde es harmoniert sehr gut mit dem Cover von Hope Forever. Ich muss gestehen, dass der Dean auf dem Cover genauso ist, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

Der Schreibstiel ist wie immer für Collen Hoover einfach großartig. Er ist leicht und flüssig und liebes es ihre Bücher zu liebe. Ich habe es geliebt auch Dean’s Gefühle und Gedanken zu lesen und mehr über ihn zu erfahren und ihn einfach viel besser zu verstehen.

Wir erfahren auch die Geschichte seiner Schwester, die sich leider das Leben genommen hat. So erfahren wir auch wie nah sich Dean und Les gestanden haben und wie schlimm ihr Verlust für ihn war. Ich finde es gut, dass die Geschichte weit vor dem „ersten“ treffen von Sky und Dean stattgefunden hat, denn so lernen wie Dean besser kennen und gerade das macht sehr viel Spaß.

Für mich ist dieses Buch nicht nur einfach die gleiche Geschichte aus einer anderen Perspektive, es ist einfach mehr. Collen Hoover schafft es, obwohl man die Geschichte kennt sie praktisch neu zu erzählen, so dass es weiter spannend ist. Es ist trotz allem eine Gefühlsachterbahn, obwohl man größtenteils schon weiß wie es ausgehen wird.




Eine klare Kaufempfehlung. Auch wenn man den Verlauf der Geschichte schon aus Teil eins kennt, hat Collen Hoover es wieder geschafft ein kleines Meisterwerk zu schaffen, was mich als Leser total glücklich gemacht hat.



5 von 5 Schmetterlingen


0 Kommentare

Kommentar posten