[Rezension] "Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2" von Ashley Gilmore

"Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2"
von
Ashley Gilmore





Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? --- Rosaly, Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp, darf ihr Magical in New Orleans absolvieren, wo sie den Liebenden als Hochzeitsplanerin behilflich sein soll. Schon am ersten Tag begegnet sie dem Jazzmusiker Henry, jedoch hat sie für eigene Liebesangelegenheiten leider kein ganz so gutes Händchen. --- Die Princess-in-love-Reihe ist auch für junge Leserinnen (ab 12 Jahren) geeignet. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen.



Auch Teil 2 ist wieder eine märchenhafte Geschichte die dafür sorgt, dass der Leser sich für einen kurze Zeit wie im Märchen fühlt. Auch in Teil 2 hat Ashley es wieder geschafft, das ich mich zurück an meine Kindheit erinnert fühlte. Durch ihre neue Art der Märchen wird man genauso wie bei den alten Märchen total verzaubert. Ihr Schreibstiel ist wieder flüssig und leicht, so dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann, ohne das man zwischendurch durch langatmige Passagen ins stocken gerät. New Orleans wurde von ihr ganz zauberhaft beschrieben, mit den Raddampfern, der Jazzmusik und auch dem typischen Essen. 

Die Hauptperson Rosaly ist mir von Anfang an total sympathisch gewesen. Auch bei ihr merkt man durch ihren Charakter und auch ihr Auftreten, das sie eine wahre Prinzessin ist. Im Vergleich zu ihrer Freundin Lizzy aus Teil 1 wirkt Rosaly aber erwachsener und auch reifer. Ich finde sie hat im Laufe der Geschichte eine sehr große Entwicklung durchgemacht.

Auch Henry fand ich von Anfang an sympathisch, er ist so warmherzig, liebevoll und ein echter Gentleman. Aber auch die Nebencharaktere Joe und Chuck haben mir sehr gut gefallen. Beide sind total lustig und sympathisch, so dass man sie einfach lieb haben muss.



Wieder ein ganz tolles Märchen der Moderne, das einen mitnimmt in eine märchenhafte Welt, die einen einfach nur verzaubert. Wer Märchen mag wird auch diese Geschichte lieben und sollte sie auf keinen Fall verpassen.




5 von 5 Schmetterlingen


0 Kommentare

Kommentar posten