[Autorentage] Andrea Bielfeldt - "3 Teil der von Null auf Liebe-Reihe und Himmelblau"

Hallo meine Lieben :-)

Heute ist der 4 Tag unserer Autorentage mit Andrea Bielfeldt <3

Heute stelle ich euch den 3 Band von der "Null auf Liebe-Reihe" und "Himmelblau" vor.

Von Null auf Liebe mit 4 Rädern


Klappentext

". Ein Blick in seine blauen Augen, die sie immer noch so sanftmütig ansahen, bestätigten sie in dem, was sie zu wissen glaubte: Auch, wenn sie beide eine gewisse Vorstellung von Liebe hatten, waren sie keine Kostverächter. Sie wussten, die Süßigkeit, die ihnen angepriesen wurde, zu naschen. Und zu genießen."

Die gradlinige Carolin fährt der Liebe hinterher - im wahrsten Sinne des Wortes.
Als Trainerin für Spinnigkurse verliebt sie sich in ihren Kollegen Mark. Doch der hat außer Sport nichts im Kopf und für eine Beziehung keinen Platz in seinem Leben. Denkt sie.
Als er aus heiterem Himmel eine Freundin aus dem Ärmel schüttelt, fasst Caro einen Entschluss. Und merkt dabei gar nicht, dass sich ihr Herz schon längst seinen eigenen Plan zurechtgelegt hat.

 

Buchanfang

Damit ihr noch einen besseren Eindruck von diesem tollen Buch bekommt, gibt es nun den Buchanfang
Eins

»Mädels? Geht da noch was?«
Caro brüllte in ihr Headset. Die Musik dröhnte in ihren Ohren und der Schweiß rann ihr die Schläfen hinunter. Ein Rinnsal schaffte es über ihre Nase und tropfte auf das Handtuch, das auf dem Griff lag. Ihre Oberschenkel brannten, ihr Puls raste und ihr Schoß pochte. Ihre Gedanken hingen bei Mark.
Er saß schräg gegenüber auf einem der Spinning-Räder, die im Halbkreis aufgestellt waren, und trat mit seinen muskulösen Oberschenkeln so locker in die Pedalen, als würde ihm die eben von ihr angesagte Steigung nichts ausmachen. Seine Haut glänzte ebenso feucht wie ihre eigene, aber er sah nicht annähernd so kaputt aus, wie sie sich mittlerweile fühlte. Doch niemals würde sie sich das anmerken lassen.
Der Sattel ihres Spinning-Rads drückte sich so kräftig gegen ihre Scham und rief ein Verlangen in ihr wach, das sie fast um den Verstand brachte. Sie stöhnte innerlich auf. Sie musste sich zusammenreißen. Schließlich war sie hier vorne die Trainerin und ihre Aufgabe war es, die Gruppe anzuspornen und an ihre Grenzen zu bringen. Nicht, ihre Gelüste auszuleben. Und wie peinlich bitte wäre es, wenn Mark davon Wind bekäme.
Caro wischte die heißen Bilder in ihrem Kopf energisch beiseite, stellte sich auf und trat nochmal kräftig in die Pedale, sagte die letzte Steigung an und erhöhte die Wattzahl um das Doppelte. Ihr Tritt passte sich dem wummernden Beat des Songs an und brachte sie fast an ihr Limit. Aber es half. Als sie nach einer Minute erkannte, wie ihre Kursteilnehmerinnen schwächer wurden, ermahnte sie sich und verminderte das Tempo wieder. Wie jedes Mal war der Kurs nur mit Frauen besetzt. Es gab kaum einen besseren Ausdauersport, um seinen Körper in Form zu bringen und fit zu halten. Da Caro in ihren Kursen nicht nur die Beine trainierte, sondern auch Fitnessübungen für die Arme, die Schulterpartie und den Bauch mit einbaute, buchten die Teilnehmer mit ihrer Trainingsstunde ein Rundum-Sorglos-Paket. Doch für heute war es genug.
»Danke, Ladys! Und Gentleman«, setzte sie in Marks Richtung hinterher und fing seinen durchdringenden Blick auf, der ihr eine zusätzliche Gänsehaut bescherte. Es wurde Zeit, dass sie aus seiner Nähe floh. Er brachte sie mehr durcheinander, als es gut für sie war.
Sie wunderte sich darüber, warum er ihre Stunde besuchte. Das hatte er bisher nie getan. Vermutlich will er nur sehen, ob ich professionell genug arbeite, dachte sie. Auch, wenn sie sich über seine Anwesenheit freute, blieb ein beklemmendes Gefühl. Sie hoffte, dass sie es gepackt hatte, ihm mit ihrer Leistung zu beweisen, wie gut sie wirklich war.
 

Zitat

Exklusiv gibt es nun für euch 1 Zitat :-)




Textstellen

Damit ihr noch einen besseren Eindruck von diesem tollen Buch bekommt, gibt es nun 2 Textstelle für euch, die Lust auf mehr machen sollen ;-)

Textstelle 1

»Ein Date?« Mark zog die Augenbrauen nach oben. Caro hätte ihm am liebsten sein überhebliches Grinsen aus dem Gesicht gewischt, aber statt sich diese Blöße zu geben, reifte innerhalb von Sekunden eine Idee in ihr. Sie lächelte versonnen.
»Ja. Ich bin noch mit Flo verabredet. Wir wollen Sonntag eine Fahrradtour zusammen machen und heute mal die Route dafür planen.«
Sie erwähnte nicht, dass sie erst am nächsten Tag mit Flo verabredet war. Und schon gar nicht würde sie zugeben, dass es ihr erstes Date wäre. Caro wusste, dass sie sich ganz schön weit aus dem Fenster gelehnt hatte, aber wer sollte das schon nachprüfen? Ihre kleine Flunkerei hatte zumindest gereicht, Mark einen verblüfften Ausdruck ins Gesicht zu zaubern. Sollte er doch denken, was er wollte. Und wie es aussah, dachte er genau das Richtige.




Textstelle 2

»Was machst du?«, fragte er leise, als ihre Hand langsam seinen Hals hinunterwanderte.
»Ich erforsche unbekannte Regionen«, flüsterte sie.
»Noch bist du im flachen Land«, raunte er.
»Und was kommt danach?« Caro ließ ihre Hand weiter über seine Brust nach unten gleiten.
»Vermintes Gebiet.«
»Betreten verboten?« Sie zögerte. Was, wenn er das gar nicht wollte? Was, wenn er sie abweisen würde? Sie hielt die Luft an. Für einen Moment ertappte sie sich doch wieder bei dem Gedanken, dass ihr Körper nicht schön genug sein könnte, nicht schlank genug, ihr Bauch nicht flach genug … Aber dann schüttelte sie sich und sog den Geruch nach Stroh ein und dachte an Malte. Doch! Sie war liebenswert, so wie sie war.


 

Steckbriefe

Hier gibt es nun die Steckbriefe von Caroline & Flo, damit ihr sie besser kennenlernen könnt :-)




Interview

Ich hatte auch Gelegenheit die Hauptcharaktere zu einem Interview zu treffen, wo sie mir nur für euch ein paar Fragen beantwortet haben :-)





"Himmelblau"


Klappentext


Einmal Himmelblau und zurück ist eine humorvolle Liebesgeschichte mit Tiefgang zum Lachen, Weinen und Träumen.
Sie erzählt von der 28-jährigen Johanna, einer jungen Single-Frau, die mit wackeligen Beinen im Leben steht. Nicht ganz unschuldig daran ist eine Vergangenheit, die sie nicht loslässt. Tom, ein homosexueller Frauenversteher, ist ihr einziger Vertrauter.
Ihr Motto - Liebe auf den ersten Blick gibt es nur im Märchen - wird über den Haufen geworfen, als sie kurz vor Weihnachten dem attraktiven John begegnet. Auch er scheint ihr gegenüber nicht abgeneigt zu sein und so beginnt für beide eine Nacht voller Turbulenzen …


Buchanfang

Damit ihr noch einen besseren Eindruck von diesem tollen Buch bekommt, gibt es nun den Buchanfang

»Hey Schätzchen! Gib mir mal zwei mit Amaretto und einen mit Rum.«
Unter einer roten Weihnachtsmütze quellen ein paar glasige Augen hervor. Die Pupillen erinnern mich an zwei lose am Faden hängende Knöpfe, was eindeutig an zu viel Glühwein mit Amaretto oder Rum liegt. Bitte heißt das, denke ich und schüttele genervt, aber für ihn unmerklich den Kopf.
Nikki, die in der anderen Ecke der Punschbude steht, kichert vor sich hin. Der Schalk blitzt aus ihren Augen und ich verstehe genau, was sie mir ohne Worte sagen will: Sieh zu, wie du aus der Nummer wieder rauskommst. Klasse.
Vielen Dank.
Ich setze mein bestes Glühweinlächeln auf und ziehe mit zu viel Schwung drei frische Becher aus dem Wärmeschrank. Sie knallen auf den Tresen, dass die Deko wackelt.
»Zwei Amaretto, einen mit Rum?«, frage ich honigsüß noch einmal nach. Dass das Lächeln meine Augen nicht erreicht, merkt der Schnösel mir gegenüber gar nicht. Er nickt mit offenem Mund und versucht es nochmal anders:
»Süße, wie wär’s denn mit uns beiden? Heute Abend schon was vor?«, säuselt er mir entgegen und bohrt sich mit der Zunge in der Wangentasche herum. Mir wird schlecht.
»Ja. Kräftig zubeißen«, gebe ich zurück, ohne zu überlegen. Was bildet der sich eigentlich ein? Ich bin doch kein Freiwild, nur weil ich hinterm Tresen stehe. Und dabei stecken meine Beine nicht mal in High Heels und einem kurzen Rock, sondern in Skihose und Boots. Blödmann!
Hinter ihm grölen seine Kumpanen und stoßen ungeduldige Rufe, gepaart mit höhnischem Gelächter aus: »Ey Mike, keine Schnitte bei der Kleinen, was?« Er winkt ab. Mit seiner prall gefüllten Brieftasche in der Hand lehnt er auf der anderen Seite vom Tresen und mustert mich von oben bis unten. Ich spüre seine Blicke im Rücken, merke, wie er mich damit auszieht. Es schüttelt mich und ungesehen strecke ich die Zunge raus und rolle mit den Augen. Nikki will sich wegschmeißen vor Lachen. Ich verkneife es mir.
Einundzwanzig, zweiundzwanzig, …, zähle ich stumm, während ich die Becher befülle.
»Macht neun Euro, bitte«, sage ich so höflich wie möglich, als ich ihm die Getränke hinüberreiche. Obwohl mein Kontingent an Freundlichkeit nach der Nummer fast aufgebraucht ist, wahre ich die Etikette. Und als er mir auch noch einen Luftkuss zuhaucht, fällt mir das extrem schwer. Nur die Vorstellung, dass jeder irgendwann kriegt, was er verdient, hält mich davon ab, über den Tresen zu stürmen und ihm mit dem nackten Arsch ins Gesicht zu springen.

Zitate

Exklusiv gibt es nun für euch 2 Zitate :-)




Textstellen

Damit ihr noch einen besseren Eindruck von diesem tollen Buch bekommt, gibt es nun 2 Textstelle für euch, die Lust auf mehr machen sollen ;-)

Textstelle 1



 Ich bin achtundzwanzig Jahre alt, erwachsen sozusagen, und dann passiert mir sowas? Ich verliebe mich innerhalb von Sekunden in einen Mann, dem ich zum ersten Mal gegenüberstehe, von dem ich nicht weiß, woher er kommt oder wohin er geht, und den ich vielleicht niemals wiedersehen werde.
Sowas kann auch nur mir passieren ...




Textstelle 2


 Wir verabschieden uns stumm, ohne Worte. Es ist alles gesagt.
Ich liebe dich, sagt mein Blick. Was seiner antwortet, kann ich vor lauter Tränen nicht erkennen, doch ich hoffe, dass es dasselbe ist.
Ich drücke ihn noch ein letztes Mal. Dann ist er fort. Für immer? Das weiß nur das Schicksal allein.


Steckbriefe

Hier gibt es nun die Steckbriefe von Johanna & John, damit ihr sie besser kennenlernen könnt :-)




Interview

Ich hatte auch Gelegenheit die Hauptcharaktere zu einem Interview zu treffen, wo sie mir nur für euch ein paar Fragen beantwortet haben :-)





Ich hoffe euch hat der Tag heute genauso viel Spaß gemacht wie mir <3
Morgen geht es weiter mit "Jahreszeiten-Reihe"
-Bookbutterfly

0 Kommentare

Kommentar posten