[Rezension] "Einmal himmelblau und zurück" von Andrea Bielfeldt

"Einmal himmelblau und zurück"

von

Andrea Bielfeldt





Einmal Himmelblau und zurück ist eine humorvolle Liebesgeschichte mit Tiefgang zum Lachen, Weinen und Träumen. Sie erzählt von der 28-jährigen Johanna, einer jungen Single Frau, die mit wackeligen Beinen im Leben steht. Nicht ganz unschuldig daran ist eine Vergangenheit, die sie nicht loslässt. Tom, ein homosexueller Frauenversteher, ist ihr einziger Vertrauter. Ihr Motto - Liebe auf den ersten Blick gibt es nur im Märchen - wird über den Haufen geworfen, als sie kurz vor Weihnachten dem attraktiven John begegnet. Auch er scheint ihr gegenüber nicht abgeneigt zu sein und so beginnt für beide eine Nacht voller Turbulenzen …



Das wunderschöne Cover hat mir sofort gefallen und auch der Klappentext auf der Rückseite konnte mich überzeugen. Das Buch ist in blautönen gehalten, was sehr gut zu der winterlichen Zeit passt. Auf dem Cover sehen wir die Silhouette eines küssenden Paars, sowie einen Koffer und ein schwebendes Herz. Beim Lesen der Geschichte, stellt man fest wie gut das Cover und seine einzelnen Elemente zu der Geschichte des Buches passen.

Ich kenne sehr viele Geschichten der Autorin und so konnte auch diese wunderschöne Liebesgeschichte mich vollkommen überzeugen. Der Schreibstiel der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen, man ist beim Lesen sofort gefesselt von dieser wunderschönen Geschichte und kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Die Hauptcharaktere Jo und John sind dem Leser von Anfang an sympathisch und man muss sie einfach gernhaben und lieben. Man merkt, dass die Autorin sehr darauf geachtet hat 2 Charaktere zu erschaffen, die den Leser ansprechen und verzaubern.

Dieser Kurzroman ist wirklich etwas ganz Besonderes. Normalerweise sind Liebesgeschichten oft sehr kitschig, aber dies trifft hier nicht zu. Man merkt im Laufe der Geschichte, wie die Gefühle der Hauptcharaktere füreinander wachsen und sich eine tolle Liebe daraus entwickelt. So erfährt man erst gegen Ende des Buches, welche Gefühle John für Johanna hat.




Dieser Kurzroman ist wirklich eine total süße und lustige Geschichte, in der aber auch Witz und Humor nicht zu kurz kommen. Kurzum eine Geschichte die unter die Haut geht und deswegen eine klare Kaufempfehlung ist.




5 von 5 Schmetterlingen

0 Kommentare

Kommentar posten