[Rezension] "DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren: Roman (DARK-LOVE-Serie, Band 3)" von Estelle Maskame


"DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren: Roman (DARK-LOVE-Serie, Band 3) "

von

Megan Shepherd

Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle?  

Ich habe so sehr auf diesen Band gewartet. Ich liebe diese Reihe einfach.   Band 2 hatte uns mit einem wirklich ganz fiesen Cliffhänger zurückgelassen und ich hätte Tyler am liebsten einmal ganz kräftig durchgerüttelt. Ich möchte so sehr ein Happy End für die beiden.
Ich habe dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen und es hat mich nicht enttäuscht. Ich habe mich direkt in die Welt der beiden wieder hineinversetzen können.

Es ist wieder viel Zeit vergangen und Tyler ist nicht zu Eden zurück gekommen. Eden musste sich ganz alleine den Anfeindungen stellen. Eden ist kurz davor Tyler komplett aus ihrem Leben und ihren Gedanken zu verdrängen. Sie kann nicht verstehen warum er verschwunden ist und sie alleine den Anfeindungen von Familie und Freunden aussetzt hat. Aber gerade jetzt wo sie einfach weitermachen möchte, ohne Tyler, tritt er wieder in ihr Leben und stellt alles auf den Kopf. Haben die beiden noch eine Chance und bekommen sie ihr Happy End? Oder ist alles schon verloren.
Der Schreibstiel der Autorin ist wie in den beiden vorherigen Bänden wundervoll und flüssig. Man kommt leicht in die Geschichte hinein und man kann die Geschichte flüssig lesen, ohne dass man ins stocken gerät, weil etwas keinen Sinn ergibt.

Eden, aber auch Tyler haben eine sehr große charakterliche Entwicklung gemacht. Sie sind keine Teenies mehr, sondern junge Erwachsene die mit beiden Beinen im Leben stehen. Tyler hat sich in diesem Band etwas aufgebaut, was wirklich großartig ist und er hat sich wirklich sehr zum Positiven verändert.

Edens Familie hat sich natürlich auch weiterentwickelt, ein Teil zum positiven und ein Teil zum Negativen. Edens Vater kann mit den Gefühlen der beiden nicht umgehen und begegnet seiner eigenen Tochter mit Anfeindungen. Genauso verhält sich Tylers Bruder Jaime. Eden muss in diesem Band sehr viel über sich ergehen lassen und ich kann diesen Teil der Familie nicht verstehen. Ella, aber auch Edens Mutter stehen zu den beiden und sind so etwas wie die guten Seelen der Geschichte.
Diese Geschichte hat mich wieder direkt total begeistert. Die Geschichte von Eden und Tyler gehört zu meinen absoluten Lieblingsgeschichten. Das Finale der Reihe ist der Autorin so gut geglückt. Dieses Buch hat mich so sehr berührt und ich habe bei so manchen Szenen mit den beiden mitgelitten. Das Buch ist der perfekte Abschluss zu einer mehr als schönen Reihe.
Ich liebe dieses Buch und kann es deswegen nur empfehlen. Der Autorin ist ein grandioser Abschluss dieser Reihe gelungen. Ich habe dieses Buch in einem durchgelesen und ich habe es genossen und so manche Gefühlsachterbahn zu durchleben. Also ich kann definitiv nur eine Kaufempfehlung aussprechen.




5 von 5 Schmetterlingen

0 Kommentare

Kommentar posten