[Rezension] "Dein Leuchten"von Jay Asher aus dem cbt Verlag


"Dein Leuchten" von Jay Asher

aus dem cbt Verlag




Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …



Dies ist das erste Buch, welches ich von Jay Asher gelesen habe, erst später habe ich herausgefunden, dass sein Buch „Tote Mädchen lügen nicht“ ein sehr erfolgreiches Buch ist. Ohne dieses Wissen bin ich ganz unvoreingenommen, an dieses Buch gegangen.

Mich haben der anregende Klappentext und das sehr schöne Cover angesprochen. Der Klappentext vermittelt den Eindruck einer wunderbar romantischen und weihnachtlichen Geschichte, die sehr gut zur Weihnachtszeit passt. Dieses Buch ist, wie es schon der Klappentext verspricht, wunderbar romantisch und einfach perfekt für die Weihnachtszeit.

Sierras Weihnachten ist anders, als das Weihnachten das wir alle kennen. Für Sierra bedeutet Weihnachten, dass sie wie jedes Jahr mit ihren Eltern nach Kalifornien fährt, um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen, aber auch um Zeit mit ihrer besten Freundin zu verbringen. Sierras Eltern besitzen nämlich eine Weihnachtsbaumfarm und fahren jedes Jahr nach Kalifornien um dort ihre Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Sie lernt Caleb kennen, der eine dunkle Vergangenheit hat. Aber nicht nur Calebs Vergangenheit steht den beiden im Weg, nein auch die quälenden Gedanken von Sierra, da sie in wenigen Wochen zurück nach Hause muss.

Die Geschichte ist wunderschön verfasst und man merkt beim Lesen die Liebe des Autors für diese Geschichte. Das Buch lässt den Leser beim Lesen in die Weihnachtsstimmung des Buches eintauchen und verzaubert ihn beim Lesen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören sie zu lesen und habe das Buch mit in einem Rutsch verschlungen. Die Charaktere waren sehr gut dargestellt und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen, was dieser Geschichte etwas ganz besonderes verliehen hat. Der Schreibstiel war flüssig und klar, so dass man sie gut und flüssig lesen konnte. Das Thema Weihnachten und besonders Weihnachtsbäume standen natürlich auch im Mittelpunkt, was diese auch noch einmal einen schönen Weihnachtlichen Touch verliehen hat.



Eine sehr schöne und liebevolle Geschichte, die man nicht nur in der Weihnachtszeit lesen sollte. Definitiv eine eindeutige Empfehlung von mir für euch.



5 von 5 Schmetterlingen

0 Kommentare

Kommentar posten