Rezension "Nachricht ins Glück"


Nachricht ins Glück

von

Emma S. Rose

Inhalt

Im Internet den Mann fürs Leben kennenlernen?
Daran glaubt Annabelle nicht. Als sie aufgrund einer Erkrankung jedoch ans Bett gefesselt ist und unter Langeweile leidet, gibt sie dem Drängen ihrer Freundin Kira nach: Diese schwärmt schon seit Wochen von einer neuen Seite, die Online-Brieffreundschaften verspricht. Annabelle erwartet nichts, als sie dort Tim kennenlernt, doch schon bald muss sie feststellen, dass man auch auf diesem Wege tolle Menschen finden kann. Die beiden schreiben sich immer intensiver und kommen sich näher. Es soll bei einer reinen Online-Freundschaft bleiben, da ist Annabelle sich sicher. Doch was ist, wenn plötzlich doch Gefühle ins Spiel kommen?


Meine Meinung:

Nachricht ins Glück ist eine Liebesgeschichte der heutigen Zeit. Heute lernen sich viele Paare im Internet kennen. Im Zeitalter von Facebook, Instagram, Twitter usw. lernt man virtuell so viele Menschen kennen, die man ohne das Internet nicht kennen lernen würde. Viele von uns verbringen einen Großteil ihres Tages vor den Rechnern oder mit ihren Smartphones. Man ist heutzutage überall erreichbar und eine Nachricht ist schnell geschrieben und verschickt. Ich selber kenne einige Paare die sich über das Internet kennen gelernt haben, deswegen ist diese Geschichte so real für mich.

Die Hauptperson in der Geschichte ist Annabelle. Sie ist eine junge Frau, die aufgrund von gesundheitlichen Problemen in ihrem Alltag sehr eingeschränkt ist. Um sich ihre Langweile zu vertreiben, meldet sie sich bei einer Online-Plattform an. Anfangs um sich die Zeit zu vertreiben und Brieffreundschaften  zu finden. Dort lernt sie Tim kennen, einen jungen Mann mit dem sie sich sofort versteht und mit dem eine Art „Seelenverwandtschaft“ besteht. Durch das Austauschen von Nachrichten entstehen bei ihr langsam Gefühle, aber ein Ereignis in ihrem Freundeskreis könnte diese zarte Verbindung zu Tim zerstören. Den Jemanden über das Internet kennen zu lernen, ist nicht so ungefährlich wie viele glauben. Man weiß nie, wer sich hinter den Nachrichten wirklich verbirgt. Wird Annabelle ihr Glück finden oder stellt sich heraus, dass Tim nicht der ist, für den er sich ausgibt?

Ich liebe den Schreibstiel von Emma, ich liebe alle ihre Bücher. Emma schreibt so gefühlvoll, dass man sich in die Personen hineinversetzen kann und mitfühlen kann. Ich konnte beim Lesen der Nachrichten zwischen Anbelle und Tim richtig verstehen, warum sie sich in diesen jungen Mann verliebt. Ich hatte das Gefühl Tim selber kennen zu lernen. Was ich besonders an diesem Buch mag, ist das wir die Nachrichten der Beiden lesen können. Wir sehen in dem Buch, was sie sich schreiben und dadurch empfinden das Ganze als viel intensiver. Es ist fast als würden wir diese Nachrichten  selber bekommen. Ich habe bei diesem Buch mit gefiebert, gebangt und habe das Finale der beiden so sehr herbeigesehnt. Ich habe selber habe ganz viele tolle Menschen über das Internet kennen gelernt und vielleicht hat mich deswegen dieses Buch gerade so berührt. Als ich persönlich kann dieses Buch nur empfehlen und gebe dem Buch 5 Schmetterlinge <3


-Bookbutterfly

0 Kommentare

Kommentar posten