[Rezension] "Punish 4 - Edward Casterfield"

Punish 4 - Edward Casterfield 

von 

J.M. Cornermann


Inhalt

Er ist unscheinbar. Er schweigt. Er hat ein Geheimnis. Sie ist schön. Sie ist traurig. Sie sieht keine Zukunft. Beide treffen aufeinander und es scheint, als könnten sie sich nicht leiden. Oder etwa doch? Irgendetwas ist zwischen ihnen, dessen sie sich nicht entziehen können. Seine Fassade bröckelt, als er begreift, worum es geht. Er kämpft um Leben und Tod, um Liebe und Glück. Das einzige Ziel ist der Sieg!

Meine Meinung

Ich habe Edward direkt geliebt. Auch wenn Cornerman mir auf der Frankfurter Buchmesse sagte, wird werden ihn hassen, so konnte ich dies einfach nicht. Er ist einfach eine ganz tolle Persönlichkeit, wenn man hinter seine harte Fassade sieht. Sein kleines Problem, fand ich wirklich mehr als toll. Ich finde es toll das Cornerman dieses Thema gewählt hat, weil ich bis jetzt kein einziges Buch kenne, indem der Hauptcharakter so ein Handicap hat.

Edward hat es geschafft, dass er neben Alexander mein Lieblings-Punisher geworden ist. Er ist einfach mehr als liebenswert, aber gleichzeitig auch ein totaler Idiot. Jessica ist eine junge Frau die in ihrer Vergangenheit einen Fehler gemacht hat und nun in ihrem jetzigen Leben unglücklich ist. Erst durch Edward erfährt sie wieder, was es heißt glücklich zu sein.

Cornerman spricht in diesem Buch auch die gesellschaftlichen Probleme an, die es in den USA gibt und gibt uns einen Einblick in den Untergrund. Edward hat sich leider durch einen verlorenen Kampf, mit der Unterwelt angelegt und auch Jessica gerät in Gefahr.
Werden Edward und Jessica am Ende glücklich werden?
Wird alles gut gehen?


Dies alles erfahrt ihr, wenn ihr dieses tolle Buch lest. Für mich kann ich auch nur wieder 5 Schmetterlinge verteilen.


-Bookbutterfly

1 Kommentar

  1. Bin vom der punisher Serie auch einfach nur begeistert 😍😍😍

    AntwortenLöschen